Klasse 4 auf Klassenfahrt in Thallichtenberg

In kleinen Schritten zurück zur Normalität. Unter diesem Motto fuhr die vierte Klasse 3 Tage lang auf Klassenfahrt. Ziel war die Jugendherberge auf der Burganlage in Thallichtenberg. Bei bestem Wetter machten sich die 20 Kinder mit Herrn Mai und Frau Lützig gut gelaunt auf den Weg.

Der erste Tag startete traditionell mit dem Beziehen der Betten und der schuleigenen Zimmerolympiade. Nach einer ersten Erkundung des Burggeländes folgte dann die Burgrallye.

Mit großer Motivation galt es, viele Fragen rund um die Burg zu beantworten. Die Antworten mussten die Kinder dabei auf Schildern suchen, die auf dem Gelände verteilt waren.

Nach einer ziemlich kurzen Nacht ging es am zweiten Tag weiter mit einem ritterstarken Tag im Burggemäuer. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit. Trotzdem schlugen sich die Kinder tapfer beim Bogenschießen und beim Gehen auf der Slackline.

Nach dem Mittagessen ging es dann im Hufeisenturm im Trockenen weiter. Nach dem Herstellen eines Ledersäckchens folgten noch spannende Geschicklichkeitsspiele.

Nach einer deutlich ruhigeren, zweiten Nacht ging es dann am letzten Tag noch in das Musikantenlandmuseum, in dem die Kinder viele spannende, innovative Musikinstrumente ausprobieren konnten und viel über die Wandermusikanten des vergangenen Jahrhunderts lernen konnten.

Nach dem Mittagessen ging es dann müde aber glücklich zurück nach Hause.



24 Ansichten