Krankheiten / Entschuldigungen bei Krankheit

Grundsätzlich gehören kranke Kinder nicht in die Schule (verzögerte Genesung, gesundheitliche Schäden für Ihr Kind, Ansteckungsgefahr für alle anderen)!

Bei fieberhaften Erkrankungen sowie Durchfall / Erbrechen müssen die Kinder zu Hause bleiben und mindestens zwei Tage ohne Symptome sein, ehe sie wieder am Unterricht teilnehmen dürfen.

Sollte Ihr Kind an einer ansteckenden Krankheit im Sinne des Bundesseuchengesetzes wie z.B. Cholera, Corona-Virus, Diphtherie, Hepatitis, Keuchhusten, Meningitis, Masern, Mumps, Röteln, Polio, Salmonellen, Scharlach, Tuberkulose, Typhus, Windpocken erkranken oder auch Läuse bekommen, benötigen wir Ihre sofortige Information, um ggfs. vorbeugende Maßnahmen einleiten zu können.

In jedem Fall dürfen Sie Ihr Kind erst wieder zur Schule schicken, wenn es andere nicht mehr anstecken kann.

Falls Ihr Kind krank sein sollte, geben Sie bitte bis morgens um 7.30 Uhr in der Schule Bescheid, auch wenn wahrscheinlich der Anrufbeantworter abnimmt.
Alternativ können Sie eine Krankmeldung auch per E-Mail an die Schuladresse senden.

Bei einer sich abzeichnenden Krankheit können Sie bereits nachts in der Schule anrufen und sich und Ihrem Kind ein gesundheitsförderndes Ausschlafen ermöglichen.

Ist Ihr Kind wieder gesund, benötigen wir anschließend eine schriftliche Entschuldigung. Die benötigten Vordrucke finden Sie im schuleigenen Hausaufgabenheft, das Ihr Kind immer im Ranzen hat. 

Davon unabhängig benötigen wir ab dem vierten Fehltag eine ärztliche Bescheinigung über den Arztbesuch (kein Attest!).